Sie sind hier: Unser Ortsverein / Aktuelles » 01.12.2005 Jahreshauptversammlung 2004 - Ein ganzes Leben voller Tatkraft fürs Rote Kreuz

Kontakt

DRK-Ortsverein Paderborn e.V.
Reumontstr. 63
33102 Paderborn
Telefon 05251 370913
Telefax 05251 370016

info[at]drk-paderborn[dot]org

01.12.2005 Jahreshauptversammlung 2004 - Ein ganzes Leben voller Tatkraft fürs Rote Kreuz

Mit dem höchsten Orden des Deutschen Roten Kreuzes ist Renate Brinkmann vom DRK-Ortsverein Paderborn ausgezeichnet worden. Die 74-jährige war seit 1954 in verschiedenen DRK-Vorstandsämtern tätig.

Die Auszeichnung überreichte die Vizepräsidentin des Landesverbandes Westfalen-Lippe, Carin Hell, während der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins. Dabei würdigte sie, dass die Geehrte auch heute noch unermüdlich und regelmäßig bei Blutspendeterminen aktiv ist.

 

Bei den Vorstandswahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber bestätigt. Mit der wahl des 25-jährigen Karsten WOlff für die vakante Position des zweiten Vorsitzenden wurde der Generationswechsel eingeleitet. Die aktuellen Pläne des Ortsvereins sind geprägt von Überlegungen, zusätzlich zu dem aktuell genutzten Haus an der Reumontstraße weitere Räume zu schaffen. Die Fahrzeuge des Katastrophenschutzes sind zur Zeit an verschiedenen Orten untergebracht. Um im Fall der Fälle schneller am Einsatzort zu sein, sollten das technische Einsatzmaterial, die Fahrzeuge und Ausrüstungen an einem zentralen Ort zusammengeführt werden. 2006 hofft der Vorsitzende Bernd Wilcke in konkrete Baupläne einsteigen zu können.

 

Die Leiter der Seniorengruppen, des Kreativkreises, der Kartenspielgruppe und des Singekreises berichteten über ein lebendiges Gruppenleben und sind jederzeit offen für neue Mitglieder. Sigrid Wettengel erzählte vom Besuchsdienst, der Ersatz für ausscheidende Mitarbeiter sucht, aber auch noch freie Kapazitäten für weitere Betreuungen hat.

 

Die Breitenausbildung für Lebensrettende Sofortmaßnahmen und Erste Hilfe erfreut sich unveränderter Zustimmung. Das Jugendrotkreuz erinnerte an erste Plätze bei Wettbewerben in den letzten Jahren. Rettungsassistent Hubertus Schmidt leitet das größtenteils jugendliche, gut ausgebildete und kompetente Team der Einsatzgruppe und referierte über Einsätze und Ausbildungsstand. Ein für den Katastrophenschutz vorgesehener Gerätewagen für den Sanitätsidenst wird für 2006 erwartet und die Anschaffung einer EKG-Defibrillator-Einheit wurde reichtzeitig für den Einsatz zu Libori 2005 getätigt.

 

Außerordentlich erfreulich waren die Spendensammlungsergebnisse für hilfebedürftige Menschen. Der finanzielle Erfolg übertraf alle bisherigen Aktionen. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen, die ihre Freizeit, ihre Ideen und ihre Kameradschaft für die vielfältigen sozialen Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes zur Verfügung gestellt haben.

1. Dezember 2005 00:00 Uhr. Alter: 13 Jahre