Sie sind hier: Unser Ortsverein / Aktuelles » 26.10.2007 Erstmals Betreuungsplatz 500 im Kreis Paderborn erprobt

Kontakt

DRK-Ortsverein Paderborn e.V.
Reumontstr. 63
33102 Paderborn
Telefon 05251 370913
Telefax 05251 370016

info[at]drk-paderborn[dot]org

26.10.2007 Erstmals Betreuungsplatz 500 im Kreis Paderborn erprobt

Kaum ein viertel Jahr ist seit den Hochwasserereignissen im Kreis Paderborn vergangen. Damals wurden zahlreiche Häuser überflutet. Insbesondere der Bereich Büren war von den Fluten betroffen.

Dieses Szenario war Ausgangspunkt für die Übung des DRK KV Paderborn am 20. Oktober 2007: durch massive Überschwemmungen im südlichen Kreisgebiet wurde ein Neubaugebiet unbewohnbar. Die dort ansässigen Bürger müssen andersweitig untergebracht werden. Viele Anwohner kommen bei Verwandten oder Bekannten unter, doch 300 - 400 Betroffene haben diese Chance nicht. Sie müssen Hilfe Dritter annehmen. Zu diesem Zweck wurde von den Hilfsorganisationen im Auftrag des Landes NRW das Konzept der Betreuungsplätze entworfen. Analog zu den Behandlungsplätzen im rettungsdienstlichen Bereich, die auch schon zur Fußball-WM 2006 eingesetzt wurden, können Betreuungsplätze, die dem Konzept entsprechen bis zu 500 Betroffene in einem Zeitraum von 24 Stunden aufnehmen, betreuen und versorgen. Das DRK im Kreis Paderborn ist hierbei einer der Hauptverantwortlichen und stellt mit einer Einsatzeinheit und der Führungsstaffel über die Hälfte des benötigten Kontigentes.

 

So auch am vergangenen Samstag. Einsatzauftrag war für die Einsatzkräfte der Aufbau und die Inbetriebnahme eines Betreuungsplatzes 500 im Schulzentrum Salzkotten, um die angenommenen 300-400 Betroffenen zu betreuen.

Nach einer kurzen Übungsbesprechung begab sich die Führungsstaffel auf direktem Wege zum Einsatzort, während sich parallel zwei Einsatzeinheiten - die zweite Einsatzheit wird regulär aus JUH- und MHD-Helfern gestellt - am Autohof Mönkeloh sammelten und sich daraufhin geschlossen zum Einsatzort begaben.

Nach entsprechender Erkundung des Schulgeländes und Eintreffen der Einsatzkräfte wurde unverzüglich begonnen, den Betreuungsplatz den Umständen entsprechend einzurichten. Neben einem Aufenthalts- und Verpflegungsbereich wurden zusätzlich ausreichende Ruheplätze, ein Informationsstand, ein Mutter-Kind-Raum, ein Erste-Hilfe-Bereich für medizinische Notfälle und ein sogenannter PSU-Bereich (Psycho-Soziale-Unterstützung) eingerichtet. Selbst die Verpflegungserstellung wurde in die Übung mit einbezogen, um den zeitlichen Ablauf zu überprüfen.

 

Erstmals in Ostwestfalen-Lippe wurde ein solcher Betreuungsplatz eingerichtet und in Betrieb genommen. Verzögerungen gab es in der Durchführung nicht. Neben dem gelungenen Ergebnis der Übung wurde insbesondere die geordnete, strukturierte Arbeitsweise der Helfer von den Übungsbeobachtern gelobt.

 

Der DRK OV Paderborn, der normalerweise nicht in den Betreuungsplatz eingebunden ist, da er bereits für die Behandlungsplatzkomponente des Kreises Paderborn eingeplant ist, vertrat am vergangenen Wochenende ausgefallene Kräfte der Malteser.

 

(Foto: Helfereinweisung am Autohof Mönkeloh vor dem Marsch nach Salzkotten im geschlossenen Verband)

26. Oktober 2007 00:00 Uhr. Alter: 11 Jahre