Sie sind hier: Unser Ortsverein / Aktuelles » 20.03.2011 Empfang im Kanzleramt - Bundeskanzlerin Merkel würdigt Ehrenamt

Kontakt

DRK-Ortsverein Paderborn e.V.
Reumontstr. 63
33102 Paderborn
Telefon 05251 370913
Telefax 05251 370016

info[at]drk-paderborn[dot]org

20.03.2011 Empfang im Kanzleramt - Bundeskanzlerin Merkel würdigt Ehrenamt

 

Zweihundert Ehrenamtliche aus ganz Deutschland sind heute zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel, darunter eine Delegation des Deutschen Roten Kreuzes. Unter dem Motto "Gemeinsam geht's - Menschen helfen Menschen" würdigt die Kanzlerin die Bedeutung der Freiwilligentätigkeit für die Gesellschaft.

 

"Was die vielen Ehrenamtlichen, auch die vielen jungen Menschen unter ihnen da für das Gemeinwohl leisten, ist bewundernswert und gehört zu den ganz starken Seiten unserer Gesellschaft", so die Kanzlerin in einem Interview mit dem Rotkreuzmagazin im Januar.

 

Stellvertretend für rund 400.000 Ehrenamtliche im DRK nehmen neun Engagierte an Paneldiskussion und Empfang teil. Angeführt wird die DRK-Delegation von Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg. Sie ist seit 2006 DRK-Vizepräsidentin und war zuvor 28 Jahre lang im Kreisverband Wuppertal aktiv. Sie gründete dort unter anderem einen Mittagstisch für Kinder.

 

- Hanni Lamberty aus Saarbrücken (Saarland) leitet seit 2006 die Sprachförderung für Migrantenkinder.

- Patrick Scheller aus Wanzleben (Sachsen-Anhalt) kam als "Zivi" zum Roten Kreuz und ist heute ein engagierter Sanitäter, der zuletzt beim Zugunglück in Hordorf zwei Tage im Dauereinsatz war.

- Christian Pannwitz vom Jugendrotkreuz (JRK) in Hamburg begann sein Engagement als Kind im Schulsanitätsdienst - heute leitet er ihn.

- Ronja Burgmeier aus Nordhausen (Thüringen) leitet an ihrem Gymnasium den Schulsanitätsdienst des JRK - zusammen mit zwei Freundinnen.

- Marion Schmid aus Stuttgart (Baden-Württemberg) ist neben ihrem Beruf als Krankenschwester seit 30 Jahren für ältere Menschen aktiv. Sie hat Bewegungsprogramme initiiert und Gruppen für Demenzkranke gegründet.

- Nadine Engert aus Schwetzingen (Hessen) ist Rettungsschwimmerin, leistet ehrenamtlichen Wachdienst an der Ostseeküste - und begeistert Menschen von der Rotkreuzarbeit mittlerweile im dritten Bundesland.

- Friedel Weyrauch aus Michelstadt (Hessen) hat zahlreiche Selbsthilfegruppen für Alkohol- und Drogenabhängige gegründet und ist Bundessprecherin der Suchtselbsthilfegruppen im DRK.

- Rosemarie Scheer (83) aus Wanfried (Hessen) hat bereits Ende des Zweiten Weltkriegs Soldaten auf dem Rückweg von der Ostfront versorgt. Sie engagiert sich bis heute bei der Blutspende und im Kleiderstübchen.

 

 

20. März 2011 00:00 Uhr. Alter: 7 Jahre