Sie sind hier: Unser Ortsverein / Aktuelles » 27.07.2012 Schnelle Hilfe für Libori-Besucher

Kontakt

DRK-Ortsverein Paderborn e.V.
Reumontstr. 63
33102 Paderborn
Telefon 05251 370913
Telefax 05251 370016

info[at]drk-paderborn[dot]org

27.07.2012 Schnelle Hilfe für Libori-Besucher

DRK versorgt Libori-Besucher

Die Rettungsassistenten Hubertus Schmidt und Yvonne Burchert versorgen eine Patientin mit Kreislaufproblemen in der mobilen Sanitätsstation des DRK-Ortsvereins Paderborn. (Foto: O. Kraatz)

Notfälle, Verletzungen oder plötzliche Erkrankungen passieren nicht nur zuhause oder in der Freizeit, sondern gehören auch auf einem der ältesten und größten Volksfeste Deutschlands- auf Libori zur Realität.
Damit Gäste und Besucher trotzdem jederzeit optimal medizinisch betreut und versorgt werden können, übernimmt in diesem Jahr das Deutsche Rote Kreuz die sanitätsdienstliche Betreuung an allen Libori-Tagen. Der Ortsverein Paderborn ist mit bis zu 25 Einsatzkräften täglich vor Ort, um für das gesamte Einsatzspektrum vom Betrieb einer Wickelstation, über die Betreuung von verloren gegangenen Kindern bis hin zu lebensrettenden Maßnahmen bei medizinischen Notfällen bereit zu stehen.
Neben der schon bekannten Unfallhilfsstelle am Rosentor, dient in diesem Jahr auch eine mobile Sanitätsstation auf dem Pottmarkt am Domplatz als Anlaufstelle für Menschen in Not.
„Das Einsatzkonzept für das Liborifest wurde in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden an die veränderten Anforderungen nach dem Loveparadeunglück angepasst. Wir haben dieses Jahr neben der zusätzlichen Anlaufstelle am Pottmarkt mehr Personal im Einsatz, um Hilfebedürftige jederzeit schnell erreichen und so kompetent Hilfe leisten zu können.“, so Einsatzleiter Thomas Grams. „Das DRK in Paderborn verfügt über eine langjährige Erfahrung bei der Betreuung dieser und anderer Großveranstaltungen, so dass wir optimal vorbereitet sind.“
Zum Transport Erkrankter und Verletzter in die umliegenden Krankenhäuser werden die mobilen Einsatzteams von Rettungs- und Krankenwagen des DRK unterstützt.
Um auch bei größeren Notlagen und Patientenaufkommen schnell und flexibel Reagieren zu können, werden entsprechende Materialreserven und Sonderfahrzeuge am Rosentor vorgehalten.
„Viel besser als eine Behandlung vor Ort oder ein Transport ins Krankenhaus ist aber ein angepasstes Verhalten der Besucher“, so der 2. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Paderborn Oliver Kraatz. „Wenn alle Gäste darauf achten, bei hohen Temperaturen ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und langen Aufenthalt in der Sonne ohne Kopfbedeckung zu vermeiden, dann lassen sich schon viele unserer Einsätze vermeiden. Auch übermäßiger Alkoholkonsum ist oftmals ein Einsatzgrund unserer Helfer, der nicht nur unnötig ist, sondern auch Kräfte bindet, die an anderer Stelle vielleicht dringender benötigt werden.“ - „Wir hoffen natürlich alle, dass unsere Sanitäter möglichst wenig benötigt werden und alle Besucher ein schönes Libori-Fest erleben. Wir bedanken uns auch bei der Feuerwehr für die wie immer freundliche und unkomplizierte Zusammenarbeit“, fügt Rotkreuzleiter Thomas Grams hinzu.
Wer nach der Libori-Woche Interesse hat, aktiv zu werden und selbst einmal als Sanitäter auf Großveranstaltungen im Einsatz zu sein, ist jederzeit herzlich Willkommen!

27. Juli 2012 12:24 Uhr. Alter: 6 Jahre